Trottolo di Dario Pasqui

„…klein aber fein!..“

Dieser Weinkeller wurde im Jahr 2002 von Dario Pasqui gegründet. Klein aber fein, so könnte man das Weingut Trottolo in der südlichen Toskana beschreiben. Die Insider wissen, dass Trottolo aufgrund der geringen Erträge im Weingut zwar absolut hochkarätige und erstklassige Weine zaubern kann, diese aber mit dem Nachteil behaftet sind, sehr schnell ausverkauft zu sein. Es gilt daher sich rechtzeitig einen entsprechenden Bestand der edlen Tropfen zu sichern! Das Weingut ist in der südlichen Toskana beheimatet, genauer gesagt, im Montecucco Gebiet. Dieses befindet sich in direkter Nachbarschaft zum Montalcino-Gebiet, wo der einzigartige Brunelli gewonnen wird. Aufgrund der topographischen Verhältnisse und der strengen DOC Regeln, das Trottolo „seinen“ Sangiovese leider nicht „Brunelli“ taufen, was aber nicht heißen soll, dass sich der Trottolo Sangiovese Riserva verrecken muss. Im Gegenteil!

Einen großen Vorteil bedeutet diese kleine topographische Feinheit für den Weingenießer auf jeden Fall: Er bekommt bei Trottolo einen Sangiovese, der preislich deutlich unter einem vergleichbaren „Nachbarn“ aus den Montalcino- Weinbergen angesiedelt ist. Auch der Einstiegswein Trottolo Monteflaminio Montecucco und der nicht ausgebaute Sangiovese Trottolo Monte Piano zeichnen sich durch hervorragendes Preis-/Leistungsverhältnis aus.

Die Philosophie umfasst den eher kurz gehaltenen Ausbau in Barriques, damit der Wein nicht zu stark vom Holz geprägt wird. Übrigens „Trottolo“ ist ein alter Trinkspruch des toskanischen Landadels, ausgesprochen zwischen zwei vorzüglichen Gläsern Rotwein.

Ein Blick ins Herkunftsgebiet: die Region Toskana

Die Toskana ist ein Paradies für Weinliebhaber. Neben dem Piemont ist die Toskana wohl die berühmteste Weingegend Italiens. Auch landschaftlich ist das Gebiet sehr reizvoll. Die Etrusker begannen hier mit dem Weinanbau, die Römer übernahmen später diese Tradition, sodass man das Gebiet nördlich vom Lazio als eines der ältesten Weinbaugebiete Europas betrachten kann. Auch aus dem Mittelalter sind viele Zeugnisse toskanischer Weinbaukunst überliefert. Schon damals war der „Wein von Florenz“ weithin bekannt und wurde in den Norden nach England oder auch gen Osten nach Russland verkauft. 

Die Weinberge umfassen 62.501 Hektar Rebfläche und erstrecken sich von den Bergen bis zum Tyrrhenischen Meer, im Norden und Osten wird das große Gebiet von den Apenninen begrenzt. Die Weinlandschaft wechselt sich mit Olivenhainen und umfangreichen Wäldern ab. Die Toskana ist das Herz des italienischen Qualitätsweinbaus. Der Anteil der DOC- und DOCG-Weine beträgt rund 45 Prozent. 

„Super Tuscans“ wurden die Weine genannt, bei denen die Weingüter neue Wege für ihre Spitzenweine außerhalb der DOCG-Vorgaben gesucht haben. So wurden z. B. aus den gefeierten Weinen Ornellaia und Sassicaia internationale Rebsorten vinifiziert. Zu den wichtigsten weißen Rebsorten gehören Vernaccia, Trebbiano und Toscano. Bei den Roten dominieren Sangiovese, Cabernet Sauvignon und Merlot.

„…klein aber fein!..“ Dieser Weinkeller wurde im Jahr 2002 von Dario Pasqui gegründet. Klein aber fein, so könnte man das Weingut Trottolo in der südlichen Toskana beschreiben. Die... mehr erfahren »
Fenster schließen
Trottolo di Dario Pasqui

„…klein aber fein!..“

Dieser Weinkeller wurde im Jahr 2002 von Dario Pasqui gegründet. Klein aber fein, so könnte man das Weingut Trottolo in der südlichen Toskana beschreiben. Die Insider wissen, dass Trottolo aufgrund der geringen Erträge im Weingut zwar absolut hochkarätige und erstklassige Weine zaubern kann, diese aber mit dem Nachteil behaftet sind, sehr schnell ausverkauft zu sein. Es gilt daher sich rechtzeitig einen entsprechenden Bestand der edlen Tropfen zu sichern! Das Weingut ist in der südlichen Toskana beheimatet, genauer gesagt, im Montecucco Gebiet. Dieses befindet sich in direkter Nachbarschaft zum Montalcino-Gebiet, wo der einzigartige Brunelli gewonnen wird. Aufgrund der topographischen Verhältnisse und der strengen DOC Regeln, das Trottolo „seinen“ Sangiovese leider nicht „Brunelli“ taufen, was aber nicht heißen soll, dass sich der Trottolo Sangiovese Riserva verrecken muss. Im Gegenteil!

Einen großen Vorteil bedeutet diese kleine topographische Feinheit für den Weingenießer auf jeden Fall: Er bekommt bei Trottolo einen Sangiovese, der preislich deutlich unter einem vergleichbaren „Nachbarn“ aus den Montalcino- Weinbergen angesiedelt ist. Auch der Einstiegswein Trottolo Monteflaminio Montecucco und der nicht ausgebaute Sangiovese Trottolo Monte Piano zeichnen sich durch hervorragendes Preis-/Leistungsverhältnis aus.

Die Philosophie umfasst den eher kurz gehaltenen Ausbau in Barriques, damit der Wein nicht zu stark vom Holz geprägt wird. Übrigens „Trottolo“ ist ein alter Trinkspruch des toskanischen Landadels, ausgesprochen zwischen zwei vorzüglichen Gläsern Rotwein.

Ein Blick ins Herkunftsgebiet: die Region Toskana

Die Toskana ist ein Paradies für Weinliebhaber. Neben dem Piemont ist die Toskana wohl die berühmteste Weingegend Italiens. Auch landschaftlich ist das Gebiet sehr reizvoll. Die Etrusker begannen hier mit dem Weinanbau, die Römer übernahmen später diese Tradition, sodass man das Gebiet nördlich vom Lazio als eines der ältesten Weinbaugebiete Europas betrachten kann. Auch aus dem Mittelalter sind viele Zeugnisse toskanischer Weinbaukunst überliefert. Schon damals war der „Wein von Florenz“ weithin bekannt und wurde in den Norden nach England oder auch gen Osten nach Russland verkauft. 

Die Weinberge umfassen 62.501 Hektar Rebfläche und erstrecken sich von den Bergen bis zum Tyrrhenischen Meer, im Norden und Osten wird das große Gebiet von den Apenninen begrenzt. Die Weinlandschaft wechselt sich mit Olivenhainen und umfangreichen Wäldern ab. Die Toskana ist das Herz des italienischen Qualitätsweinbaus. Der Anteil der DOC- und DOCG-Weine beträgt rund 45 Prozent. 

„Super Tuscans“ wurden die Weine genannt, bei denen die Weingüter neue Wege für ihre Spitzenweine außerhalb der DOCG-Vorgaben gesucht haben. So wurden z. B. aus den gefeierten Weinen Ornellaia und Sassicaia internationale Rebsorten vinifiziert. Zu den wichtigsten weißen Rebsorten gehören Vernaccia, Trebbiano und Toscano. Bei den Roten dominieren Sangiovese, Cabernet Sauvignon und Merlot.

Filter schließen
 
  •  
  •  
  •  
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Sangiovese Monte Piano Riserva DOC 2013  Dario Pasqui
Sangiovese Monte Piano Riserva DOC 2013 Dario...
Kaufen Sie Sangiovese Monte Piano Riserva DOC 2013 zu super Preisen oder wählen Sie aus verschiedenen Weinsorten und Weinregionen.
Inhalt 0.75 Liter (35,93 € * / 1 Liter)
26,95 € *
Zuletzt angesehen