Weingut Librandi

Im Jahre 1950 gründete Nicodemo Librandi den Familienbetrieb. Heute ist Librandi eines der erfolgreichsten und interessantesten Weinunternehmen Italiens. Die kalabresische Weinlandschaft ist ohne die Gebrüder Librandi heute gar nicht vorstellbar. Sie sind Freunde der autochthonen Rebsorten wie Gaglioppo, Magliocco und Mantonico und haben sich insofern nicht nur um die Rettung der lokalen Varietäten verdient gemacht, sondern der Welt auch noch ganz großartige Weine geschenkt. Sitz des Weinguts Librandi ist in Cirò Marina, ein sonniges, an der kalabrisch-ionischen Küste gelegenes Städtchen, nicht weit vom Golf von Taranto. Weinbau wird hier schon seit der Antike betrieben: Die fruchtbare, lehmhaltige Erde, die trocknenden Winde vom nahen Meer und die Hänge der Sila- Berge machen dieses Fleckchen Erde zu einem perfekten Weinanbaugebiet. Die Tag-Nacht-Unterschiede bringen wunderbare, komplexe Weine hervor.

Ein Blick ins Herkunftsgebiet: die Region Kalabrien

Die Region Kalabrien (italienisch: Calabria) liegt tief im Süden Italiens und könnte als Spitze des Stiefels umschrieben werden. Fast vollständig vom Meer umgeben, bietet Kalabrien gute Voraussetzungen für die Landwirtschaft.  Schon 1 000 v. Chr. gründeten griechische Siedler, von Sizilien kommend, in Calabria Kolonien und nannten das Gebiet „Oinotria“. Auf sie sollen die Anpflanzung der Vorfahren von Gaglioppo und Greco Bianco zurückgehen. Eine schöne Legende erzählt, dass im heutigen DOC-Bereich Cirò der Wein der antiken Olympia-Sieger namens „Krimisa“ produziert wurde. Die Rebfläche Kalabriens umfasst 12.716 Hektar Rebfläche, davon das Meiste an der Küste: im Norden an der Küste des Tyrrhenischen Meeres und im Süden am Ionischen Meer.

Die wichtigsten Rotweinsorten sind Gaglioppo, Greco Nero, Barbera, Calabrese (Nero d’Avola), Nerello, Sangiovese, Cabernet Franc und Cabernet Sauvignon, die wichtigsten Weißweinsorten Greco Bianco, Mantonico Bianco, Moscato, Trebbiano und Chardonnay. Auch heute noch ist die traditionelle Erziehungsform Albarello (Busch) weit verbreitet. Die DOC-Weine machen nur drei Prozent der Produktion aus.

Im Jahre 1950 gründete Nicodemo Librandi den Familienbetrieb. Heute ist Librandi eines der erfolgreichsten und interessantesten Weinunternehmen Italiens. Die kalabresische Weinlandschaft ist... mehr erfahren »
Fenster schließen
Weingut Librandi

Im Jahre 1950 gründete Nicodemo Librandi den Familienbetrieb. Heute ist Librandi eines der erfolgreichsten und interessantesten Weinunternehmen Italiens. Die kalabresische Weinlandschaft ist ohne die Gebrüder Librandi heute gar nicht vorstellbar. Sie sind Freunde der autochthonen Rebsorten wie Gaglioppo, Magliocco und Mantonico und haben sich insofern nicht nur um die Rettung der lokalen Varietäten verdient gemacht, sondern der Welt auch noch ganz großartige Weine geschenkt. Sitz des Weinguts Librandi ist in Cirò Marina, ein sonniges, an der kalabrisch-ionischen Küste gelegenes Städtchen, nicht weit vom Golf von Taranto. Weinbau wird hier schon seit der Antike betrieben: Die fruchtbare, lehmhaltige Erde, die trocknenden Winde vom nahen Meer und die Hänge der Sila- Berge machen dieses Fleckchen Erde zu einem perfekten Weinanbaugebiet. Die Tag-Nacht-Unterschiede bringen wunderbare, komplexe Weine hervor.

Ein Blick ins Herkunftsgebiet: die Region Kalabrien

Die Region Kalabrien (italienisch: Calabria) liegt tief im Süden Italiens und könnte als Spitze des Stiefels umschrieben werden. Fast vollständig vom Meer umgeben, bietet Kalabrien gute Voraussetzungen für die Landwirtschaft.  Schon 1 000 v. Chr. gründeten griechische Siedler, von Sizilien kommend, in Calabria Kolonien und nannten das Gebiet „Oinotria“. Auf sie sollen die Anpflanzung der Vorfahren von Gaglioppo und Greco Bianco zurückgehen. Eine schöne Legende erzählt, dass im heutigen DOC-Bereich Cirò der Wein der antiken Olympia-Sieger namens „Krimisa“ produziert wurde. Die Rebfläche Kalabriens umfasst 12.716 Hektar Rebfläche, davon das Meiste an der Küste: im Norden an der Küste des Tyrrhenischen Meeres und im Süden am Ionischen Meer.

Die wichtigsten Rotweinsorten sind Gaglioppo, Greco Nero, Barbera, Calabrese (Nero d’Avola), Nerello, Sangiovese, Cabernet Franc und Cabernet Sauvignon, die wichtigsten Weißweinsorten Greco Bianco, Mantonico Bianco, Moscato, Trebbiano und Chardonnay. Auch heute noch ist die traditionelle Erziehungsform Albarello (Busch) weit verbreitet. Die DOC-Weine machen nur drei Prozent der Produktion aus.

Filter schließen
 
  •  
von bis
  •  
  •  
  •  
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Magno Megonio Val di Neto Rosso IGT 2015 - Librandi
Magno Megonio Val di Neto Rosso IGT 2015 -...
Inhalt 0.75 Liter (15,33 € * / 1 Liter)
11,50 € *
Efeso Val di Neto-Bianco IGT 2017 Librandi
Efeso Val di Neto-Bianco IGT 2017 Librandi
Inhalt 0.75 Liter (15,73 € * / 1 Liter)
11,80 € *
Gravello Val di Neto Rosso IGT 2015 Librandi
Gravello Val di Neto Rosso IGT 2015 Librandi
Inhalt 0.75 Liter (25,60 € * / 1 Liter)
19,20 € *
Zuletzt angesehen