Weingut Velenosi

„Vom Wein haben wir die Geduld gelernt“

Zur Geschichte des Unternehmens:

Gegründet wurde die Azienda Velenosi im Jahre 1984 von Angela und Ercole Velenosi, die seit 2005 vom Teilhaber Paolo Garbini und dem Önologen Attilio Pagli unterstützt werden.

Die Weingärten liegen in Hügeln, die bis zum Meer reichen und die Trauben wachsen auf lehmigem und fruchtbarem Territorium. Mit der Philosophie, den Rhythmus des Tages, des Jahres und der Natur zu folgen, erreicht das Weingut Velenosi höchste Qualität.  Sympathische Winzer, die nicht ein Getränk herstellen, sondern einen Stoff zum Träumen. Was sich pathetisch anhört, ist das ernst gemeinte Credo von Velenosi. Man möchte die antiken Gebote der Weinherstellung respektieren und sie mit viel Phantasie und Dynamik neu interpretieren.

Ein Blick ins Herkunftsgebiet: die Region Marken

Die Marken (italienisch: Marche), mit der Hauptstadt Ancona, liegen in Mittelitalien an der adriatischen Küste. Der Weinbau in den Marken geht schon auf die Kelten und Etrusker zurück. In den Aufzeichnungen des antiken Schriftstellers Plinius des Älteren liest man bereits über Praetutium, einen Wein aus Ancona. Ob es stimmt, dass der Kathargische Feldherr Hannibal (geboren 247 v. Chr.) bei seinem Marsch auf Rom die ermüdeten Pferde seiner Kavallerie mit Conero-Wein (dem Vorläufer des heutigen Rosso Conero DOC) wieder kampfbereit gemacht hat? Wir werden es nicht erfahren. Aber wie sagt der Italiener: Se non è vero, è ben trovato (Wenn es nicht wahr ist, dann zumindest schön erfunden) 

Über fast 20.000 Hektar Rebfläche verfügt die Region Marken. Das Klima ist mild durch den Schutz der Apennin-Gebirgskette im Westen. Die Sommer sind trocken, die Temperaturunterschiede zwischen Tag und Nacht und zwischen den Jahreszeiten ausgeprägt. Gute Bedingungen für facettenreiche Weine. Der Weinbau wird fast allerorts in Hügellagen betrieben. Der Boden ist lehmhaltig. Rot- und Weißwein werden zu ungefähr gleichen Anteilen produziert.

Die Weißweinsorten mit der weitesten Verbreitung sind Trebbiano Toscano, Biancame (Bianchello), Maceratino, Pecorino, Verdicchio, Pinot Bianco, Pinot Grigio und Malvasia. Die häufigsten Rotweinsorten sind Sangiovese, Montepulciano, Lacrima di Morro und Vernaccia di Serrapetrona. Die bekanntesten DOC-Weine sind Rosso Conero, Rosso Piceno und Verdicchio dei Castelli di Jesi.

„Vom Wein haben wir die Geduld gelernt“ Zur Geschichte des Unternehmens: Gegründet wurde die Azienda Velenosi im Jahre 1984 von Angela und Ercole Velenosi, die seit 2005 vom Teilhaber... mehr erfahren »
Fenster schließen
Weingut Velenosi

„Vom Wein haben wir die Geduld gelernt“

Zur Geschichte des Unternehmens:

Gegründet wurde die Azienda Velenosi im Jahre 1984 von Angela und Ercole Velenosi, die seit 2005 vom Teilhaber Paolo Garbini und dem Önologen Attilio Pagli unterstützt werden.

Die Weingärten liegen in Hügeln, die bis zum Meer reichen und die Trauben wachsen auf lehmigem und fruchtbarem Territorium. Mit der Philosophie, den Rhythmus des Tages, des Jahres und der Natur zu folgen, erreicht das Weingut Velenosi höchste Qualität.  Sympathische Winzer, die nicht ein Getränk herstellen, sondern einen Stoff zum Träumen. Was sich pathetisch anhört, ist das ernst gemeinte Credo von Velenosi. Man möchte die antiken Gebote der Weinherstellung respektieren und sie mit viel Phantasie und Dynamik neu interpretieren.

Ein Blick ins Herkunftsgebiet: die Region Marken

Die Marken (italienisch: Marche), mit der Hauptstadt Ancona, liegen in Mittelitalien an der adriatischen Küste. Der Weinbau in den Marken geht schon auf die Kelten und Etrusker zurück. In den Aufzeichnungen des antiken Schriftstellers Plinius des Älteren liest man bereits über Praetutium, einen Wein aus Ancona. Ob es stimmt, dass der Kathargische Feldherr Hannibal (geboren 247 v. Chr.) bei seinem Marsch auf Rom die ermüdeten Pferde seiner Kavallerie mit Conero-Wein (dem Vorläufer des heutigen Rosso Conero DOC) wieder kampfbereit gemacht hat? Wir werden es nicht erfahren. Aber wie sagt der Italiener: Se non è vero, è ben trovato (Wenn es nicht wahr ist, dann zumindest schön erfunden) 

Über fast 20.000 Hektar Rebfläche verfügt die Region Marken. Das Klima ist mild durch den Schutz der Apennin-Gebirgskette im Westen. Die Sommer sind trocken, die Temperaturunterschiede zwischen Tag und Nacht und zwischen den Jahreszeiten ausgeprägt. Gute Bedingungen für facettenreiche Weine. Der Weinbau wird fast allerorts in Hügellagen betrieben. Der Boden ist lehmhaltig. Rot- und Weißwein werden zu ungefähr gleichen Anteilen produziert.

Die Weißweinsorten mit der weitesten Verbreitung sind Trebbiano Toscano, Biancame (Bianchello), Maceratino, Pecorino, Verdicchio, Pinot Bianco, Pinot Grigio und Malvasia. Die häufigsten Rotweinsorten sind Sangiovese, Montepulciano, Lacrima di Morro und Vernaccia di Serrapetrona. Die bekanntesten DOC-Weine sind Rosso Conero, Rosso Piceno und Verdicchio dei Castelli di Jesi.

Filter schließen
 
  •  
  •  
  •  
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Rosso Piceno Roggio del Filare DOC 2013 Velenosi
Rosso Piceno Roggio del Filare DOC 2013 Velenosi
Inhalt 0.75 Liter (39,87 € * / 1 Liter)
29,90 € *
Zuletzt angesehen