Pago de Vallegarcia

Die Philosophie der Bodega (Weinkellerei) ist es, Weine mit höchster Qualität herzustellen – ausgehend von den eigenen Trauben, deren ausgewogener Zusammenstellung, ihrer Lese per Hand zum besten Reifezeitpunkt und mit der Eignung für den Barrique-Ausbau und die Flaschenreifung. Auch was das Design angeht, möchte Vallegarcia Weine herstellen, die das Besondere jeder einzelnen Sorte und die Heimat jedes einzelnen Weins zum Ausdruck bringen.

 

Die Weinkellerei ist wahrscheinlich eine der am besten ausgerüsteten und modernsten von Spanien. In der Kelterhalle stehen eine hochmoderne pneumatische Presse und 24 Lagertanks aus Edelstahl, die doppelt ummantelt sind, um Temperatur und Gärung zu kontrollieren. Die ausgepressten und von Most überquellenden Trauben gelangen in die Stahltanks, wo sie auf 8ºC heruntergekühlt werden und wo sie über einen Zeitraum zwischen 72 und 96 Stunden bleiben. Dieser Prozess, bei dem hauptsächlich frische Fruchtaromen gewonnen werden, wird als kalte Vorgärung bezeichnet. Danach beginnt der 21 Tage dauernde Gärungsprozess, bei dem der Most allmählich zu Wein wird und bei dem durch das Umpumpen die Extraktion von mehr Aromen, Farbe und Struktur gefördert wird, die von den Polyphenolen aus den Schalen der Trauben beigesteuert werden. Nach Abschluss der Gärung wird die Maische gepresst und die Weine werden in Fässer eingelagert.

 

In dem hauseigenen Barrique - Raum, in dem die Temperatur das ganze Jahr über konstant bei 15ºC und die Luftfeuchtigkeit bei 80% liegt, durchlaufen die Weine zunächst die malolaktische Gärung (ein natürlicher Prozess biologischen Säureabbaus) und ruhen danach über einen längeren Zeitraum, der je nach Sorte und den Eigenschaften des jeweiligen Jahrgangs zwischen 12 und 20 Monaten liegt. Dieser Prozess des Ausbaus in französischen Eichenfässern ist ausschlaggebend dafür, dass sich die Weine abrunden, die Tannine weicher werden und die Farbe sich stabilisiert. Wir verfügen über einen Bestand von 100 Fässern, alle aus französischer Eiche.

 

Während des gesamten bislang beschriebenen Prozesses, wird eine strikte analytische Kontrolle durchgeführt. Die Bodega verfügt über ein eigenes Labor und hochqualifiziertes Personal, dass die Entwicklung der Weine kontrolliert – von der Analyse der Zusammensetzung der Traube während ihrer Reifung im Weinberg bis zur Abfüllung der Weine in Flaschen. Die organoleptische Prüfung durch das Verkosten der Trauben, des Mosts und der Weine in ihren verschiedenen Phasen der Entwicklung ist dabei genauso wichtig wie die Analyse der chemischen Zusammensetzung.

 

 

Die Flaschenabfüllung ist die wichtigste Entscheidung, die von dem Önologen -Team bei Vallegarcía getroffen werden muss. Diese abschließende Entscheidung reflektiert die gesamte Arbeit vom dem Moment an, in dem die Weinreben des jeweiligen Jahrgang zu sprießen begonnen haben. Die Sorgfalt des Anbaus, der Weinlese, die Auswahl der Fässer…, die Flaschenabfüllung eines Weins bedeutet daher nicht nur, den Wein einfach in die Flasche zu bringen, sondern vielmehr das Wesen und die Persönlichkeit von Vallegarcía in die Flasche zu füllen. Alle Weine werden mit Naturkorken bester Qualität verkorkt, die aus den Korkeichenwäldern der eigenen Gegend oder auch aus Extremadura und Portugal stammen. Es wird nur natürlicher Kork verwendet, weil es aus aus interner Überzeugung der natürlichste und ökologischste Verschluss ist, der zudem zur Aufrechterhaltung der Korkeichenwälder des gesamten Südostens der iberischen Halbinsel beiträgt.

 

Ein Blick ins Herkunftsgebiet:

 

Die Weinkellerei und die Weinberge von Vallegarcía befinden sich im Herzen der Berge von Toledo, im Einflussbereich des Nationalparks Cabañeros. Der Pago* liegt in einem der besten Vorkommen von mediterranem Hartlaubwald der Welt, in einer einzigartigem Naturgegend, in der eine ökologisch sehr wertvolle Flora und Fauna und noch intakte Naturlandschaften erhalten sind.

 

*Pago = spanische Bezeichnung für eine Weinbergslage mit besonderen Eigenschaften und für die seit 2003 in Spanien eingeführte höchste Qualitätsstufe für Weine aus privilegierten Einzellagen.

 

Die Philosophie der Bodega (Weinkellerei) ist es, Weine mit höchster Qualität herzustellen – ausgehend von den eigenen Trauben, deren ausgewogener Zusammenstellung, ihrer Lese per... mehr erfahren »
Fenster schließen
Pago de Vallegarcia

Die Philosophie der Bodega (Weinkellerei) ist es, Weine mit höchster Qualität herzustellen – ausgehend von den eigenen Trauben, deren ausgewogener Zusammenstellung, ihrer Lese per Hand zum besten Reifezeitpunkt und mit der Eignung für den Barrique-Ausbau und die Flaschenreifung. Auch was das Design angeht, möchte Vallegarcia Weine herstellen, die das Besondere jeder einzelnen Sorte und die Heimat jedes einzelnen Weins zum Ausdruck bringen.

 

Die Weinkellerei ist wahrscheinlich eine der am besten ausgerüsteten und modernsten von Spanien. In der Kelterhalle stehen eine hochmoderne pneumatische Presse und 24 Lagertanks aus Edelstahl, die doppelt ummantelt sind, um Temperatur und Gärung zu kontrollieren. Die ausgepressten und von Most überquellenden Trauben gelangen in die Stahltanks, wo sie auf 8ºC heruntergekühlt werden und wo sie über einen Zeitraum zwischen 72 und 96 Stunden bleiben. Dieser Prozess, bei dem hauptsächlich frische Fruchtaromen gewonnen werden, wird als kalte Vorgärung bezeichnet. Danach beginnt der 21 Tage dauernde Gärungsprozess, bei dem der Most allmählich zu Wein wird und bei dem durch das Umpumpen die Extraktion von mehr Aromen, Farbe und Struktur gefördert wird, die von den Polyphenolen aus den Schalen der Trauben beigesteuert werden. Nach Abschluss der Gärung wird die Maische gepresst und die Weine werden in Fässer eingelagert.

 

In dem hauseigenen Barrique - Raum, in dem die Temperatur das ganze Jahr über konstant bei 15ºC und die Luftfeuchtigkeit bei 80% liegt, durchlaufen die Weine zunächst die malolaktische Gärung (ein natürlicher Prozess biologischen Säureabbaus) und ruhen danach über einen längeren Zeitraum, der je nach Sorte und den Eigenschaften des jeweiligen Jahrgangs zwischen 12 und 20 Monaten liegt. Dieser Prozess des Ausbaus in französischen Eichenfässern ist ausschlaggebend dafür, dass sich die Weine abrunden, die Tannine weicher werden und die Farbe sich stabilisiert. Wir verfügen über einen Bestand von 100 Fässern, alle aus französischer Eiche.

 

Während des gesamten bislang beschriebenen Prozesses, wird eine strikte analytische Kontrolle durchgeführt. Die Bodega verfügt über ein eigenes Labor und hochqualifiziertes Personal, dass die Entwicklung der Weine kontrolliert – von der Analyse der Zusammensetzung der Traube während ihrer Reifung im Weinberg bis zur Abfüllung der Weine in Flaschen. Die organoleptische Prüfung durch das Verkosten der Trauben, des Mosts und der Weine in ihren verschiedenen Phasen der Entwicklung ist dabei genauso wichtig wie die Analyse der chemischen Zusammensetzung.

 

 

Die Flaschenabfüllung ist die wichtigste Entscheidung, die von dem Önologen -Team bei Vallegarcía getroffen werden muss. Diese abschließende Entscheidung reflektiert die gesamte Arbeit vom dem Moment an, in dem die Weinreben des jeweiligen Jahrgang zu sprießen begonnen haben. Die Sorgfalt des Anbaus, der Weinlese, die Auswahl der Fässer…, die Flaschenabfüllung eines Weins bedeutet daher nicht nur, den Wein einfach in die Flasche zu bringen, sondern vielmehr das Wesen und die Persönlichkeit von Vallegarcía in die Flasche zu füllen. Alle Weine werden mit Naturkorken bester Qualität verkorkt, die aus den Korkeichenwäldern der eigenen Gegend oder auch aus Extremadura und Portugal stammen. Es wird nur natürlicher Kork verwendet, weil es aus aus interner Überzeugung der natürlichste und ökologischste Verschluss ist, der zudem zur Aufrechterhaltung der Korkeichenwälder des gesamten Südostens der iberischen Halbinsel beiträgt.

 

Ein Blick ins Herkunftsgebiet:

 

Die Weinkellerei und die Weinberge von Vallegarcía befinden sich im Herzen der Berge von Toledo, im Einflussbereich des Nationalparks Cabañeros. Der Pago* liegt in einem der besten Vorkommen von mediterranem Hartlaubwald der Welt, in einer einzigartigem Naturgegend, in der eine ökologisch sehr wertvolle Flora und Fauna und noch intakte Naturlandschaften erhalten sind.

 

*Pago = spanische Bezeichnung für eine Weinbergslage mit besonderen Eigenschaften und für die seit 2003 in Spanien eingeführte höchste Qualitätsstufe für Weine aus privilegierten Einzellagen.

 

Filter schließen
 
  •  
von bis
  •  
  •  
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Hipperia 2015 Pago de Vallegarcia
Hipperia 2015 Pago de Vallegarcia
Inhalt 0.75 Liter (32,67 € * / 1 Liter)
24,50 € *
Petit Hipperia 2015 Ausgabe nº3 Joao Colaco - Pago de Vallegarcia
Petit Hipperia 2015 Ausgabe nº3 Joao Colaco -...
Inhalt 0.75 Liter (19,87 € * / 1 Liter)
14,90 € *
Zuletzt angesehen