Das Weingut Fattoria Le Corti

„Weine die verführen“

Zur Geschichte des Unternehmens:

Das Weingut Le Corti, in San Casciano Val di Pesa gelegen, befindet sich seit 1427 im Besitz der adligen Familie Corsini und spiegelt die Verbindung der toskanischen Landschaft, mit ihren zahlreichen Weinbergen und Olivenbäumen, mit einer der bedeutendsten italienischen Familien. Von Duccio Corsini geleitet, der 1992 Carlo Ferrini als Önologen verpflichtete, widmet sich das historische Unternehmen vor allem der Produktion des Chianti Classico DOCG.

Im Herzen des Chianti-Anbaugebiets wird auf 49 Hektar, auf Hügeln die zwischen 250 und 320 Meter über dem Meeresspiegel liegen, hauptsächlich Sangiovese angebaut, in kleinerer Menge Merlot, Cabernet Sauvignon, Canaiolo und Colorino.

Bodenbeschaffenheit, Klima und Höhenlage finden auf den Hügeln von San Casciano in angenehmen Weinen von schöner Struktur ihren Ausdruck: Weine, in denen Weichheit, Abgerundetheit und Eleganz im Vordergrund stehen. Zahlreiche wichtige internationale und nationale Auszeichnungen bestätigen dies.

Ein Blick ins Herkunftsgebiet: die Region Toskana

Die Toskana ist ein Paradies für Weinliebhaber. Neben dem Piemont ist die Toskana wohl die berühmteste Weingegend Italiens. Auch landschaftlich ist das Gebiet sehr reizvoll. Die Etrusker begannen hier mit dem Weinanbau, die Römer übernahmen später diese Tradition, sodass man das Gebiet nördlich vom Lazio als eines der ältesten Weinbaugebiete Europas betrachten kann. Auch aus dem Mittelalter sind viele Zeugnisse toskanischer Weinbaukunst überliefert. Schon damals war der „Wein von Florenz“ weithin bekannt und wurde in den Norden nach England oder auch gen Osten nach Russland verkauft. 

Die Weinberge umfassen 62.501 Hektar Rebfläche und erstrecken sich von den Bergen bis zum Tyrrhenischen Meer, im Norden und Osten wird das große Gebiet von den Apenninen begrenzt. Die Weinlandschaft wechselt sich mit Olivenhainen und umfangreichen Wäldern ab. Die Toskana ist das Herz des italienischen Qualitätsweinbaus. Der Anteil der DOC- und DOCG-Weine beträgt rund 45 Prozent. 

„Super Tuscans“ wurden die Weine genannt, bei denen die Weingüter neue Wege für ihre Spitzenweine außerhalb der DOCG-Vorgaben gesucht haben. So wurden z. B. aus den gefeierten Weinen Ornellaia und Sassicaia internationale Rebsorten vinifiziert. Zu den wichtigsten weißen Rebsorten gehören Vernaccia, Trebbiano und Toscano. Bei den Roten dominieren Sangiovese, Cabernet Sauvignon und Merlot.

„Weine die verführen“ Zur Geschichte des Unternehmens: Das Weingut Le Corti , in San Casciano Val di Pesa gelegen, befindet sich seit 1427 im Besitz der adligen Familie Corsini und... mehr erfahren »
Fenster schließen
Das Weingut Fattoria Le Corti

„Weine die verführen“

Zur Geschichte des Unternehmens:

Das Weingut Le Corti, in San Casciano Val di Pesa gelegen, befindet sich seit 1427 im Besitz der adligen Familie Corsini und spiegelt die Verbindung der toskanischen Landschaft, mit ihren zahlreichen Weinbergen und Olivenbäumen, mit einer der bedeutendsten italienischen Familien. Von Duccio Corsini geleitet, der 1992 Carlo Ferrini als Önologen verpflichtete, widmet sich das historische Unternehmen vor allem der Produktion des Chianti Classico DOCG.

Im Herzen des Chianti-Anbaugebiets wird auf 49 Hektar, auf Hügeln die zwischen 250 und 320 Meter über dem Meeresspiegel liegen, hauptsächlich Sangiovese angebaut, in kleinerer Menge Merlot, Cabernet Sauvignon, Canaiolo und Colorino.

Bodenbeschaffenheit, Klima und Höhenlage finden auf den Hügeln von San Casciano in angenehmen Weinen von schöner Struktur ihren Ausdruck: Weine, in denen Weichheit, Abgerundetheit und Eleganz im Vordergrund stehen. Zahlreiche wichtige internationale und nationale Auszeichnungen bestätigen dies.

Ein Blick ins Herkunftsgebiet: die Region Toskana

Die Toskana ist ein Paradies für Weinliebhaber. Neben dem Piemont ist die Toskana wohl die berühmteste Weingegend Italiens. Auch landschaftlich ist das Gebiet sehr reizvoll. Die Etrusker begannen hier mit dem Weinanbau, die Römer übernahmen später diese Tradition, sodass man das Gebiet nördlich vom Lazio als eines der ältesten Weinbaugebiete Europas betrachten kann. Auch aus dem Mittelalter sind viele Zeugnisse toskanischer Weinbaukunst überliefert. Schon damals war der „Wein von Florenz“ weithin bekannt und wurde in den Norden nach England oder auch gen Osten nach Russland verkauft. 

Die Weinberge umfassen 62.501 Hektar Rebfläche und erstrecken sich von den Bergen bis zum Tyrrhenischen Meer, im Norden und Osten wird das große Gebiet von den Apenninen begrenzt. Die Weinlandschaft wechselt sich mit Olivenhainen und umfangreichen Wäldern ab. Die Toskana ist das Herz des italienischen Qualitätsweinbaus. Der Anteil der DOC- und DOCG-Weine beträgt rund 45 Prozent. 

„Super Tuscans“ wurden die Weine genannt, bei denen die Weingüter neue Wege für ihre Spitzenweine außerhalb der DOCG-Vorgaben gesucht haben. So wurden z. B. aus den gefeierten Weinen Ornellaia und Sassicaia internationale Rebsorten vinifiziert. Zu den wichtigsten weißen Rebsorten gehören Vernaccia, Trebbiano und Toscano. Bei den Roten dominieren Sangiovese, Cabernet Sauvignon und Merlot.

Filter schließen
 
  •  
von bis
  •  
  •  
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Birillo IGT Costa Toscana Rosso 2013/2014 - Le Corti
Birillo IGT Costa Toscana Rosso 2013/2014 - Le...
Inhalt 0.75 Liter (15,87 € * / 1 Liter)
11,90 € *
Chianti Classico DOCG 2014/2016 - Le Corti
Chianti Classico DOCG 2014/2016 - Le Corti
Inhalt 0.75 Liter (14,20 € * / 1 Liter)
10,65 € *
Marsiliana Maremma Toscana IGT 2012 - Le Corti
Marsiliana Maremma Toscana IGT 2012 - Le Corti
Inhalt 0.75 Liter (35,73 € * / 1 Liter)
26,80 € *
Zuletzt angesehen