Laura Hartwig Single Vineyards

Seit nunmehr 100 Jahren befindet sich das Terrain im Colchagua-Tal bereits im Besitz der Familie Bisquertt-Hartwig. Wie in jenen Zei- ten in Chile üblich, startete Bisquertt klassisch mit Ackerbau und Viehzucht. 1966 erbte Laura Bisquertt den Hof. Gemeinsam mit Alejandro Hartwig bewirtschaftete sie diesen bis 1971. Dann wanderte die Familie beruflich für 10 Jahre nach Montreal, Kanada. In diesem neuen Umfeld stellte Hartwig fest, dass das Interesse an guten Weinen geradezu euphorisch wuchs. Er erinnerte sich an die exzellenten Konditionen des Colchagua-Tales für Weinbau und startete er nach seiner Rückkehr in Chile sein, wie er es heute noch gerne nennt, „Rentner-Projekt“. Als Alterspräsident begleitet er inzwischen die erfolgreiche Arbeit seines Sohnes Alejandro.„Stets Weine bester Qualität zu erzeugen – das ist unser Ziel. Dabei denken wir vornehmlich daran, dass diese in erster Linie als perfekte Essensbegleiter dienen sollen. Die Größe unseres Familienunternehmens gestattet es uns, die verfügbaren Mengen unseres Boutique-Weingutes ausschließlich an Fachgeschäfte und Restaurants zu verteilen.“

Seit nunmehr 100 Jahren befindet sich das Terrain im Colchagua-Tal bereits im Besitz der Familie Bisquertt-Hartwig . Wie in jenen Zei- ten in Chile üblich, startete Bisquertt klassisch mit... mehr erfahren »
Fenster schließen
Laura Hartwig Single Vineyards

Seit nunmehr 100 Jahren befindet sich das Terrain im Colchagua-Tal bereits im Besitz der Familie Bisquertt-Hartwig. Wie in jenen Zei- ten in Chile üblich, startete Bisquertt klassisch mit Ackerbau und Viehzucht. 1966 erbte Laura Bisquertt den Hof. Gemeinsam mit Alejandro Hartwig bewirtschaftete sie diesen bis 1971. Dann wanderte die Familie beruflich für 10 Jahre nach Montreal, Kanada. In diesem neuen Umfeld stellte Hartwig fest, dass das Interesse an guten Weinen geradezu euphorisch wuchs. Er erinnerte sich an die exzellenten Konditionen des Colchagua-Tales für Weinbau und startete er nach seiner Rückkehr in Chile sein, wie er es heute noch gerne nennt, „Rentner-Projekt“. Als Alterspräsident begleitet er inzwischen die erfolgreiche Arbeit seines Sohnes Alejandro.„Stets Weine bester Qualität zu erzeugen – das ist unser Ziel. Dabei denken wir vornehmlich daran, dass diese in erster Linie als perfekte Essensbegleiter dienen sollen. Die Größe unseres Familienunternehmens gestattet es uns, die verfügbaren Mengen unseres Boutique-Weingutes ausschließlich an Fachgeschäfte und Restaurants zu verteilen.“

Filter schließen
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Zuletzt angesehen