Château de Jean-Pierre Moueix

Bereits zu Lebzeiten war Jean-Pierre Moueix eine legendäre Gestalt. Niemand hat mehr dazu beigetragen, den Ruhm der Weine aus dem Libournais in aller Welt zu verbreiten und ihr Prestige hoch leben zu lassen. Dank seiner unternehmerischen Weitsicht kann sich kein anderes Handelshaus rühmen, so erlesene Châteaux zu besitzen wie Moueix. Mit Pétrus, Hosanna, Trotanoy und La Fleur Pétrus sind die absoluten Spitzen im Pomerol im Besitz der Familie Moueix. Nach dem Tod von Jean-Pierre führt heute sein Sohn Christian die Geschicke des Unternehmens fort. Neben den berühmten Gewächsen zeichnet sich Moeuix auch für Alltagsweine wie Le Priourat verantwortlich, die sich durch ein exzellentes Preis-/Genussverhältnis auszeichnen. Der Name „Le Priourat“ stammt von der Straße des Handels- und Lagerhauses von Moueix am Quai de Priourat. 

Jean-Pierre Mouiex - der Besitzer von Château Petrus

Jean-Pierre Moueix gilt als Lichtgestalt der weltweiten Verbreitung und Anerkennung der Weine aus dem Libournais. Im Jahr 1937 gründete er  das Handelshaus am Quai de Priourat in Libourne. Nur drei Jahre nachdem er im Jahr 1952 das Château Magdelaine in Saint-Émilion erwarb, wurde der dort produzierte Wein als Premier Grand Cru Classé B eingestuft. Bereits 1953 kaufte Jean-Pierre Mouiex zusätzlich die Châteaux Trotanoy, Lafleur-Pétrus und Lagrange in Pormerol. Zehn Jahre später bewirtschaftete er auch das Château Latour im Pomerol. Später kaufte er das Gut Château Pétrus, wo er seit 1964 als Direktor tätig war. Zum Eigentum des Handelshauses gehören auch Château La Grave (1971), Château Lafleur Gazin (1973), Château Certan Marzelle und Château Hosanna (1999). Seit 2002 ist das Handelshaus Teilhaber am Château La Providence. Die Familie Moueix hat es über die Jahrzehnte geschafft, sich exklusive Châteaux wie Petrus, Belair-Monange, Hosanna, Trotanoy und La Fleur Pétrus, die zu den besten Gütern im Pomerol und St. Èmilion zählen, anzueignen.

Château Le Priourat de Jean-Pierre Mouiex

Das Château "Le Priourat" hat seinen Namen dem Umstand zu verdanken, dass sich das Handelshaus von Moueix in der gleichnamigen Straße befindet. Der Bordeaux aus dem Jahr 2009 zählt zu den besten Jahrgängen der vergangenen 60 Jahre. Er hat eine unverwechselbare Kraft und natürliche Konzentration.

Verkostungsnotizen Le Priourat "de Jean-Pierre Moueix"

Das Handelshaus Moeuix bietet nicht nur exklusive Weine an. Auch die Alltagsweine wie Le Priourat können sich sehen lassen. Beim Le Priourat handelt es sich um eine Cuvée aus Merlot und Cabernet Franc. Der Wein zeichnet sich durch einen weichen Fruchtgeschmack, leicht röstige animalische Noten und reife Tannine aus.

Bereits zu Lebzeiten war Jean-Pierre Moueix eine legendäre Gestalt. Niemand hat mehr dazu beigetragen, den Ruhm der Weine aus dem Libournais in aller Welt zu verbreiten und ihr Prestige hoch leben... mehr erfahren »
Fenster schließen
Château de Jean-Pierre Moueix

Bereits zu Lebzeiten war Jean-Pierre Moueix eine legendäre Gestalt. Niemand hat mehr dazu beigetragen, den Ruhm der Weine aus dem Libournais in aller Welt zu verbreiten und ihr Prestige hoch leben zu lassen. Dank seiner unternehmerischen Weitsicht kann sich kein anderes Handelshaus rühmen, so erlesene Châteaux zu besitzen wie Moueix. Mit Pétrus, Hosanna, Trotanoy und La Fleur Pétrus sind die absoluten Spitzen im Pomerol im Besitz der Familie Moueix. Nach dem Tod von Jean-Pierre führt heute sein Sohn Christian die Geschicke des Unternehmens fort. Neben den berühmten Gewächsen zeichnet sich Moeuix auch für Alltagsweine wie Le Priourat verantwortlich, die sich durch ein exzellentes Preis-/Genussverhältnis auszeichnen. Der Name „Le Priourat“ stammt von der Straße des Handels- und Lagerhauses von Moueix am Quai de Priourat. 

Jean-Pierre Mouiex - der Besitzer von Château Petrus

Jean-Pierre Moueix gilt als Lichtgestalt der weltweiten Verbreitung und Anerkennung der Weine aus dem Libournais. Im Jahr 1937 gründete er  das Handelshaus am Quai de Priourat in Libourne. Nur drei Jahre nachdem er im Jahr 1952 das Château Magdelaine in Saint-Émilion erwarb, wurde der dort produzierte Wein als Premier Grand Cru Classé B eingestuft. Bereits 1953 kaufte Jean-Pierre Mouiex zusätzlich die Châteaux Trotanoy, Lafleur-Pétrus und Lagrange in Pormerol. Zehn Jahre später bewirtschaftete er auch das Château Latour im Pomerol. Später kaufte er das Gut Château Pétrus, wo er seit 1964 als Direktor tätig war. Zum Eigentum des Handelshauses gehören auch Château La Grave (1971), Château Lafleur Gazin (1973), Château Certan Marzelle und Château Hosanna (1999). Seit 2002 ist das Handelshaus Teilhaber am Château La Providence. Die Familie Moueix hat es über die Jahrzehnte geschafft, sich exklusive Châteaux wie Petrus, Belair-Monange, Hosanna, Trotanoy und La Fleur Pétrus, die zu den besten Gütern im Pomerol und St. Èmilion zählen, anzueignen.

Château Le Priourat de Jean-Pierre Mouiex

Das Château "Le Priourat" hat seinen Namen dem Umstand zu verdanken, dass sich das Handelshaus von Moueix in der gleichnamigen Straße befindet. Der Bordeaux aus dem Jahr 2009 zählt zu den besten Jahrgängen der vergangenen 60 Jahre. Er hat eine unverwechselbare Kraft und natürliche Konzentration.

Verkostungsnotizen Le Priourat "de Jean-Pierre Moueix"

Das Handelshaus Moeuix bietet nicht nur exklusive Weine an. Auch die Alltagsweine wie Le Priourat können sich sehen lassen. Beim Le Priourat handelt es sich um eine Cuvée aus Merlot und Cabernet Franc. Der Wein zeichnet sich durch einen weichen Fruchtgeschmack, leicht röstige animalische Noten und reife Tannine aus.

Filter schließen
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Zuletzt angesehen