Cantine Odoardi

„Wein als Poesie der Erde“

Zur Geschichte des Unternehmens:

Die Familie Odoardi, ursprünglich deutschen Ursprungs, ließ sich im Jahre 1480 in Kalabrien, im Gebiet Nocera Terinese, nieder und verschrieb sich der Landwirtschaft sowie dem Anspruch, die Qualität der Produkte kontinuierlich zu verbessern. 1994 kam es zu einer Neustrukturierung der Reben sowie Rückbesinnung auf die Ideen der Vorfahren, um maximale Qualitätssteigerung zu erreichen und vor allem das Beste aus dem Terroir zu schöpfen.

Auf 40 Hektar der DOC- Region Savuto, nahe Nocera Terinese, sowie 40 Hektar der DOC-Region Scavigna, um die Stadt Falerna gelegen, befinden sich die Reben in Höhenlagen bis zu 600 Meter über dem Meeresspiegel, die hauptsächlich aus alten, autochthonen Sorten wie Gaglioppo, Aglianico und Greco Nero bestehen.

Mittlerweile führt die jüngste Generation, Gregorio Odoardi mit seiner Frau Barbara Spalletta, die Familientradition mit höchstem Engagement und Erfolg fort und erhält nicht nur in Italien, sondern ebenso im Ausland, Anerkennung für ihre Arbeit.

Ein Blick ins Herkunftsgebiet: die Region Kalabrien

Die Region Kalabrien (italienisch: Calabria) liegt tief im Süden Italiens und könnte als Spitze des Stiefels umschrieben werden. Fast vollständig vom Meer umgeben, bietet Kalabrien gute Voraussetzungen für die Landwirtschaft.  Schon 1 000 v. Chr. gründeten griechische Siedler, von Sizilien kommend, in Calabria Kolonien und nannten das Gebiet „Oinotria“. Auf sie sollen die Anpflanzung der Vorfahren von Gaglioppo und Greco Bianco zurückgehen. Eine schöne Legende erzählt, dass im heutigen DOC-Bereich Cirò der Wein der antiken Olympia-Sieger namens „Krimisa“ produziert wurde. Die Rebfläche Kalabriens umfasst 12.716 Hektar Rebfläche, davon das Meiste an der Küste: im Norden an der Küste des Tyrrhenischen Meeres und im Süden am Ionischen Meer.

Die wichtigsten Rotweinsorten sind Gaglioppo, Greco Nero, Barbera, Calabrese (Nero d’Avola), Nerello, Sangiovese, Cabernet Franc und Cabernet Sauvignon, die wichtigsten Weißweinsorten Greco Bianco, Mantonico Bianco, Moscato, Trebbiano und Chardonnay. Auch heute noch ist die traditionelle Erziehungsform Albarello (Busch) weit verbreitet. Die DOC-Weine machen nur drei Prozent der Produktion aus.

„Wein als Poesie der Erde“ Zur Geschichte des Unternehmens: Die Familie Odoardi , ursprünglich deutschen Ursprungs, ließ sich im Jahre 1480 in Kalabrien, im Gebiet Nocera Terinese, nieder... mehr erfahren »
Fenster schließen
Cantine Odoardi

„Wein als Poesie der Erde“

Zur Geschichte des Unternehmens:

Die Familie Odoardi, ursprünglich deutschen Ursprungs, ließ sich im Jahre 1480 in Kalabrien, im Gebiet Nocera Terinese, nieder und verschrieb sich der Landwirtschaft sowie dem Anspruch, die Qualität der Produkte kontinuierlich zu verbessern. 1994 kam es zu einer Neustrukturierung der Reben sowie Rückbesinnung auf die Ideen der Vorfahren, um maximale Qualitätssteigerung zu erreichen und vor allem das Beste aus dem Terroir zu schöpfen.

Auf 40 Hektar der DOC- Region Savuto, nahe Nocera Terinese, sowie 40 Hektar der DOC-Region Scavigna, um die Stadt Falerna gelegen, befinden sich die Reben in Höhenlagen bis zu 600 Meter über dem Meeresspiegel, die hauptsächlich aus alten, autochthonen Sorten wie Gaglioppo, Aglianico und Greco Nero bestehen.

Mittlerweile führt die jüngste Generation, Gregorio Odoardi mit seiner Frau Barbara Spalletta, die Familientradition mit höchstem Engagement und Erfolg fort und erhält nicht nur in Italien, sondern ebenso im Ausland, Anerkennung für ihre Arbeit.

Ein Blick ins Herkunftsgebiet: die Region Kalabrien

Die Region Kalabrien (italienisch: Calabria) liegt tief im Süden Italiens und könnte als Spitze des Stiefels umschrieben werden. Fast vollständig vom Meer umgeben, bietet Kalabrien gute Voraussetzungen für die Landwirtschaft.  Schon 1 000 v. Chr. gründeten griechische Siedler, von Sizilien kommend, in Calabria Kolonien und nannten das Gebiet „Oinotria“. Auf sie sollen die Anpflanzung der Vorfahren von Gaglioppo und Greco Bianco zurückgehen. Eine schöne Legende erzählt, dass im heutigen DOC-Bereich Cirò der Wein der antiken Olympia-Sieger namens „Krimisa“ produziert wurde. Die Rebfläche Kalabriens umfasst 12.716 Hektar Rebfläche, davon das Meiste an der Küste: im Norden an der Küste des Tyrrhenischen Meeres und im Süden am Ionischen Meer.

Die wichtigsten Rotweinsorten sind Gaglioppo, Greco Nero, Barbera, Calabrese (Nero d’Avola), Nerello, Sangiovese, Cabernet Franc und Cabernet Sauvignon, die wichtigsten Weißweinsorten Greco Bianco, Mantonico Bianco, Moscato, Trebbiano und Chardonnay. Auch heute noch ist die traditionelle Erziehungsform Albarello (Busch) weit verbreitet. Die DOC-Weine machen nur drei Prozent der Produktion aus.

Filter schließen
 
  •  
von bis
  •  
  •  
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Terra Damia Calabria Rosso IGT 2015 - Odoardi
Terra Damia Calabria Rosso IGT 2015 - Odoardi
Inhalt 0.75 Liter (19,73 € * / 1 Liter)
14,80 € *
Savuto Rosso DOC 2014 - Odoardi
Savuto Rosso DOC 2014 - Odoardi
Inhalt 0.75 Liter (16,27 € * / 1 Liter)
12,20 € *
GB Giovan Battista Odoardi 2013 IGT Calabria Rosso - Odoardi
GB Giovan Battista Odoardi 2013 IGT Calabria...
Inhalt 0.75 Liter (39,87 € * / 1 Liter)
29,90 € *
Zuletzt angesehen