Weingut Bodegas Muga

„Wines that are born from inspiration and authenticity”

Zur Geschichte des Unternehmens:

Tradition seit 1932 ist das große Geheimnis der Bodegas(Weinkellerei) Muga. Die Besichtigung dieses legendären Hauses ist ein besonderes Erlebnis und vermittelt einen beeindruckenden Hauch von Ruhe, Ruhm und Gelassenheit, den nur einige wenige Spitzenbetriebe auf der Welt ausstrahlen. Man leistet sich bei Muga seit Jahrzehnten eine eigene Küferei, in welcher sämtliche Behälter für die Weinbereitung eigenhändig hergestellt werden. Alle Weine erhalten ausreichend Zeit, um in Ruhe und abgeschiedener Dunkelheit zu reifen. Das Weingut selbst befindet sich direkt am altehrwürdigen Bahnhof in Haro, dem überlieferten Zentrum und der Keimzelle des Weinbaus in der Rioja. 

Ein Blick ins Herkunftsgebiet: die Region Rioja

Das Anbaugebiet der Qualifizierten Herkunftsbezeichnung Rioja ist für den Weinbau und die Erzeugung von Weinen mit höchster Qualität, einzigartiger Persönlichkeit und optimalem Ausbaupotential ganz besonders geeignet. Im spanischen Norden gelegen, breitet es sich an beiden Ufern des Flusses Ebro aus und wird durch die geographischen Gegebenheiten ganz klar begrenzt. So ergibt sich auf vollständig natürliche Weise ein sehr eigenständiges Weingebiet, dass sich deutlich von seinen Nachbargebieten unterscheidet, obwohl sich die derzeit 63 593 Hektar Weinland der Herkunftsbezeichnung aus verwaltungstechnischer Sicht auf drei dem Oberlauf des Ebro entlang verlaufender Provinzen verteilen: La Rioja (43 885 ha), Álava (12 934 ha) und Navarra (6 774 ha).

Als Böden überwiegen weißer Kalk sowie rotgrauer Lehm, auf denen über 20 000 Winzer bis zu 85% Rotwein, aber auch Rosé-, Rotling- und Weißweine, produzieren. Es finden sich vor allem die roten Rebsorten Tempranillo (61 % der Anbaufläche), Garnacha (18 %), Mazuelo (3,5 %) und Graciano (0,7 %) und die weißen Rebsorten Viura (15 %), Malvasia (0,25 %) und Garnacha Blanca (0,09 % der Anbaufläche). Die klassischen Riojas sind entweder reinsortige Tempranillo-Weine oder Verschnitte mit einem Tempranillo-Anteil von weit über 50 % und kleineren Anteilen von Garnacha, Mazuelo und Graciano. Einige wenige Erzeuger stellen auch sortenreine Weine aus Garnacha, Mazuelo (bei der es sich um die Sorte Carignan handelt) und Graciano her, wobei insbesondere die Letzteren als besondere Spezialität gelten.

„Wines that are born from inspiration and authenticity” Zur Geschichte des Unternehmens: Tradition seit 1932 ist das große Geheimnis der Bodegas (Weinkellerei) Muga . Die Besichtigung... mehr erfahren »
Fenster schließen
Weingut Bodegas Muga

„Wines that are born from inspiration and authenticity”

Zur Geschichte des Unternehmens:

Tradition seit 1932 ist das große Geheimnis der Bodegas(Weinkellerei) Muga. Die Besichtigung dieses legendären Hauses ist ein besonderes Erlebnis und vermittelt einen beeindruckenden Hauch von Ruhe, Ruhm und Gelassenheit, den nur einige wenige Spitzenbetriebe auf der Welt ausstrahlen. Man leistet sich bei Muga seit Jahrzehnten eine eigene Küferei, in welcher sämtliche Behälter für die Weinbereitung eigenhändig hergestellt werden. Alle Weine erhalten ausreichend Zeit, um in Ruhe und abgeschiedener Dunkelheit zu reifen. Das Weingut selbst befindet sich direkt am altehrwürdigen Bahnhof in Haro, dem überlieferten Zentrum und der Keimzelle des Weinbaus in der Rioja. 

Ein Blick ins Herkunftsgebiet: die Region Rioja

Das Anbaugebiet der Qualifizierten Herkunftsbezeichnung Rioja ist für den Weinbau und die Erzeugung von Weinen mit höchster Qualität, einzigartiger Persönlichkeit und optimalem Ausbaupotential ganz besonders geeignet. Im spanischen Norden gelegen, breitet es sich an beiden Ufern des Flusses Ebro aus und wird durch die geographischen Gegebenheiten ganz klar begrenzt. So ergibt sich auf vollständig natürliche Weise ein sehr eigenständiges Weingebiet, dass sich deutlich von seinen Nachbargebieten unterscheidet, obwohl sich die derzeit 63 593 Hektar Weinland der Herkunftsbezeichnung aus verwaltungstechnischer Sicht auf drei dem Oberlauf des Ebro entlang verlaufender Provinzen verteilen: La Rioja (43 885 ha), Álava (12 934 ha) und Navarra (6 774 ha).

Als Böden überwiegen weißer Kalk sowie rotgrauer Lehm, auf denen über 20 000 Winzer bis zu 85% Rotwein, aber auch Rosé-, Rotling- und Weißweine, produzieren. Es finden sich vor allem die roten Rebsorten Tempranillo (61 % der Anbaufläche), Garnacha (18 %), Mazuelo (3,5 %) und Graciano (0,7 %) und die weißen Rebsorten Viura (15 %), Malvasia (0,25 %) und Garnacha Blanca (0,09 % der Anbaufläche). Die klassischen Riojas sind entweder reinsortige Tempranillo-Weine oder Verschnitte mit einem Tempranillo-Anteil von weit über 50 % und kleineren Anteilen von Garnacha, Mazuelo und Graciano. Einige wenige Erzeuger stellen auch sortenreine Weine aus Garnacha, Mazuelo (bei der es sich um die Sorte Carignan handelt) und Graciano her, wobei insbesondere die Letzteren als besondere Spezialität gelten.

Filter schließen
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Zuletzt angesehen