Rezept der Woche: Schweinefilet im Strudelteig

Zutaten für 4 Personen

schweinefilet-small
8 Schweinefiletmedaillons zu 80 g
2 TL Senf
160 g Frischkäse
80 g getrocknete in Öl eingelegte Tomaten
200 g Champignons
2 Knobloauchzehen
1 große Zwiebel
3 EL gehackte frische Kräuter nach Wahl
Salz, Pfeffer
40 g zerlassene Butter
Ei zum Bestreichen
2 Päckchen Strudelteig

 

Die Schweinefiletmedaillons bereits 1 Stunde vor Zubereitung aus dem Kühlschrank nehmen und mit Senf bestreichen. In einer Bratpfanne etwas Öl erhitzen und das Fleisch bei mittlerer Hitze jeweils 1 Minute pro Seite anbraten. Anschließend mit Salz und Pfeffer würzen. Die Champignons fein hacken, die Zwiebel und den Knoblauch ebenfalls fein schneiden. Alles in derselben Bratpfanne wie das Fleisch mit etwas Öl andünsten und leicht auskühlen lassen. Zur angedünsteten Pilz-Zwiebel-Mischung nun den Frischkäse und die gehackten Kräuter geben, mit Salz und Pfeffer würzen und vermischen. Den Strudelteig in ca. 20×20 cm große Quadrate schneiden; ihr benötigt doppelt so viele wie ihr Medaillons habt (also 16 Quadrate Strudelteig für 8 Medaillons). Das erste Teig-Quadrat mit zerlassener Butter bestreichen, darauf etwas versetzt (sieht fast aus wie ein Stern) das zweite Quadrat legen und ebenfalls mit Butter bestreichen. Ein Filetstück mittig platzieren und etwas von der Pilzfüllung auf das Medaillon geben. Danach die Teigränder hochklappen und zusammendrücken. Die Strudelpäckchen nun mit etwas Ei bestreichen und dann bei 160 Grad Umluft für ca. 15-17 Minuten backen. Dazu schmeckt Kartoffelpüree und grüner Salat.

 


 

Weine der Woche, passend zu unserem Rezept

Lambrusco "Concerto" Reggiano DOP 2018 – Medici Ermete

Viel mehr als der erste Blick verspricht

Weit entfernt vom Vorurteil des Billigfusels zeigt der Medici Ermete "Concerto", was in einem Lambrusco stecken kann. Rubinrote Farbe und ein schwarzer Kern im Glas, präsentiert er sich im Mund äußerst saftig und einladend mit frischen und animierenden Aromen von schwarzen Beeren im Bouquet. Der Gaumen wird von einer ausgesprochenen Rundheit und Feinheit angesprochen, wobei kräftige Tannine und ein Nachgeschmack von Kirschen sowie Zwetschgen für einen langen Geschmacksgenuss sorgen.

 

Juan Gil Cuvée Blue Label DOP 2017

Schöner, frescher Rotwein 

Aus sehr alten Monastrell-Trauben hergestellt, die auf einer Höhe von 700 Metern über dem Meeresspiegel mit sehr geringen Erträgen angebaut werden, um einen sehr konzentrierten und komplexen Wein zu erhalten. Im Glas präsentiert sich der Wein mit lila, fast schwarzen Farbreflexen und bietet eine Nase aus Graphit, Erdnoten, schwarzen Früchten und einem Hauch von Balsamico. Er öffnet sich im Glas und zeigt eine hervorragende Dichte, herzhafte Aromen, viel Würze und einen langen, reinen Abgang. Der Wein hat ein gutes Alterungspotenzial und lässt sich viele Jahre mit Genuss trinken.


Kommentar schreiben

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
Lambrusco "Concerto" Reggiano DOP 2018 - Medici Ermete Lambrusco "Concerto" Reggiano DOP 2018 -...
Inhalt 0.75 Liter (0,00 € * / Liter)
11,50 € *
Juan Gil Cuvée Blue Label DOP 2017 Juan Gil Cuvée Blue Label DOP 2017
Inhalt 0.75 Liter (35,87 € * / 1 Liter)
26,90 € *