Entenbrust mit Orangensoße und Ofen-Möhren

Zutaten für 4 Personen

entenbrust-small
1 Bio Orange
3 EL flüssige Honig
2 EL Sonnenblumenöl
Salz, Pfeffer
800 g Möhren
2 Entenbrüste (à ca. 300g)
2 Stiele Thymian
2 Zweige Rosmarin
2 EL Aprikosenkonfitüre
200 ml Geflügelfond
1 EL Speisestärke

 

Backofen vorheizen (E-Herd: 160 °C, Umluft: 140 °C). Orange heiß waschen, abtrocknen und die Schale fein abreiben. Orangenschale mit Honig, Öl und ¹?₄ TL Salz verrühren. Die Möhren schälen und waschen. Dickere Möhren der Länge nach halbieren. Nun auf einem Backblech verteilen und mit der vorbereiteten Marinade mischen. Im heißen Ofen ca. 40 Minuten schmoren. Entenbrüste waschen, trockentupfen und mit Salz würzen. Mit der Hautseite nach unten in eine kalte Pfanne ohne Fett legen. Bei mittlerer Hitze ca. 6 Minuten braten. Wenden und auf der Fleischseite ca. 2 Minuten braten. Thymian und Rosmarin waschen und trockenschütteln. Blättchen von den Stielen bzw. Nadeln von den Zweigen streifen und fein hacken. Unter die Konfiture rühren. Entenbrüste aus der Pfanne nehmen. Die Hautseite mit der Kräuterkonfitüre bestreichen und die Entenbrüste zu den Möhren auf das Backblech geben. Ca. 15 Minuten weitergaren. Orange halbieren, Frucht auspressen. Orangensaft und Geflügelfond in die Pfanne gießen und den Bratensatz lösen. Aufkochen und ca. 3 Minuten köcheln. Die Stärke mit 2 EL Wasser glatt rühren, in die Soße rühren, aufkochen und ca. 2 Minuten köcheln. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Entenbrüste in Scheiben schneiden. Mit Möhren und Soße anrichten.


 

Weine der Woche, passend zu unserem Rezept

Teroldego Granato Vigneti delle Dolomiti IGT 2016 – Foradori

Kompetenz wird zu Genuß

Der Wein überzeugt mit seinem reichhaltigen Duft nach Sauerkirschen und roten Johannisbeeren. Alle Sinne scheinen verzaubert, so sehr verführen sowohl noble würzige Noten als auch betörende Fruchtaromen, Veilchen, Lakritze und Zedernholz Nase und Gaumen gleichermaßen. In der Tiefe dieses Klassikers vermeint der gerührte Genießer die nahen Dolomiten zu erahnen und die weiche, cremige, würzige Tanninstruktur dieses Weinwunders kann mit keiner anderen Rebsorte Italiens verglichen werden. Das Alterungspotential ist geradezu legendär: Der Granato kann sich wegen seiner reifen Säure über 20 und mehr Jahre großartig entwickeln!

 

Pinot Nero IGT Colli Trevigiani 2015 – Serafini & Vidotto

Feuerwerk der Aromen

Der granatrote Pinot Nero duftet nach Noten von reifen Himbeeren, Walderdbeeren und Waldboden, es folgen schmeichelnde, blumige Noten von Veilchen, und mit etwas Luft zeigen sich komplexere Noten von Eukalyptus und Bitterschokolade. Frischer Geschmack mit sanften Tanninen, rund und von großer Komplexität, perfekt im Gleichgewicht, weicher Abgang, warmes Finale.

Unsere beiden Weine kreieren im Zusammenspiel mit unserem Rezept einen Moment der Wärme, des Genusses und der Zufriedenheit.


Kommentar schreiben

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
Teroldego Granato Vigneti delle Dolomiti IGT 2016 Foradori Teroldego Granato Vigneti delle Dolomiti IGT...
Inhalt 0.75 Liter (61,60 € * / 1 Liter)
46,20 € *
Pinot Nero IGT Colli Trevigiani 2015 - Serafini & Vidotto Pinot Nero IGT Colli Trevigiani 2015 - Serafini...
Inhalt 0.75 Liter (49,60 € * / 1 Liter)
37,20 € *